logo

afa 4 - applied fascial adjustment®
Dozentin: Simone Huss D.O.®

Diaphragmen und Zirkulation

Der medizinisch-lateinische Begriff Diaphragma kommt ursprünglich aus dem Altgriechischen und beschreibt eine Trennwand, durch die etwas hindurchtritt. Außerdem hielt man im alten Griechenland das Zwerchfell für den Sitz der Seele.
Wir wollen das Diaphragma der heutigen Zeit beleuchten:
Von seiner Embryologie und Anatomie bis hin zu seinen vielfältigen, wichtigen Funktionen. Die Atmung, die Gewährleistung der Druckverhältnisse zwischen Thorax und Abdomen, der hämodynamische Antrieb, die Aufhängung der Bauchorgane und der viszerale Motor. In einem vornehmlich longitudinalen Fasziensystem unseres Körpers, finden wir die Diaphragmen als transversal verlaufende Strukturen, die als sogenannte fasziale Diaphragmen dem System als Pufferzone dienen. Bei der Befundung richten wir unser Hauptaugenmerk auf die Suche nach afferenten Dysfunktionen, die das fasziale System stören. Bei der Behandlung erlernen wir Techniken zum Ausgleich diaphragmaler Strukturen, die insbesondere das Grundprinzip der indirekten Herangehensweise verfolgen.

Inhalte:
Anatomie der Diaphragmen
Fasziale Diagnostik und Inhibition
direkte und indirekte (z.B. BLT), fasziale Behandlungsprinzipien und -techniken

Voraussetzung:
Osteopathen, Physiotherapeuten, Ärzte, Heilpraktiker, Ergotherapeuten, Logopäden

Kursdaten:
30.11.2018 09:00 bis 18:00 Uhr
01.12.2018 09:00 bis 16:00 Uhr

04.10.2019 09:00 bis 18:00 Uhr
05.10.2019 09:00 bis 16:00 Uhr

weitere Kurse unter www.osteopathie-hebgen.de

Kursgebühr:
280 € (18 UE)

Teilnehmerzahl:
max. 18 Personen

Kursort:
Gesundheitszentrum Impulse, Simone Huss und Claudia Rahner GBR, Neuer Markt 9 - 11, 76275 Ettlingen www.impulse-gesundheitszentrum.de