logo

Schröpfen / Schröpfmassage

Das Schröpfen ist ein sehr altes Heilverfahren, das sowohl im arabischen als auch in der traditionellen chinesischen Medizin bekannt war und bis heute als Ausleitverfahren angewendet wird.

Geschröpft werden meistens die sogenannten Reflexzonen des Rückens, Stellen an denen alle Organe und Muskelgruppen auf der Hautoberfläche ‚wiedergespiegelt‘ sind. Durch das Schröpfen dieser Hautzonen sollen die entsprechenden Organe zur Regulation angeregt und ihre Durchblutung gefördert werden.

Beim trockenen Schröpfen werden Schröpfgläser oder Schröpfköpfe punktuell aufgesetzt und ein Unterdruck erzeugt, hierbei wird die behandelte Hautpartie angenehm gedehnt.

Dauer: bis zu 20 Minuten

In der Massage wird Schröpfen angewandt, um starke Verspannungen zu lösen und die Durchblutung anzuregen – hierbei wird der Schröpfkopf mit Hilfe von Ölen über Haut gezogen. Somit können größere Areale des Körpers ( z.B. der Rücken ) mit dieser Technik massiert werden.

Dauer: ca. 5 Minuten pro Körperregion